Weine

Biowein                           

Eine biologische Bewirtschaftung wird auf vielen europäischen Weingütern zunehmend zu einer Selbstverständlichkeit. Nachhaltigkeit und Regionalität sind Werte, die Weinliebhabern auf der ganzen Welt wichtiger geworden sind. Sowohl in der Schweiz als eben auch und insbesondere im Languedoc-Roussillon wird dieser Wandel deutlich. Das Wort «Biowein», vor wenigen Jahren noch hinter vorgehaltener Hand geflüstert, liegt heute bei den Konsumenten im Trend.
Chateau Laquirou bewirtschaftet seine rund 40 Hektar Reben seit 2014 kontrolliert biologisch. Ein achtsamer Umgang mit unserer Umgebung ist ausschlaggebend für die Weinqualität. Bei 3000 Sonnenstunden im Jahr und einer geringen Niederschlagsmenge ist es für unsere Reben überlebenswichtig, in einer gesunden und ausgeglichenen Grundwasserreserve zu wurzeln. Wir wollen die Ressourcen so schonend behandeln, wie es uns möglich ist.
Wir sind stolz darauf, auf unseren Rückenetiketten das Logo der französischen Kontrollstelle «AB» (Agriculture Biologique) und das EU-Bio-Siegel zu führen.


Der beste Ausdruck des Terroirs

Das Sortiment der Weine von Château Laquirou ist umfassend und zugleich ortstypisch. Wir setzen seit Anbeginn auf den Wiedererkennungswert, wollen mit unseren Weinen das vorherrschende Terroir widerspiegeln. Die besondere Lage am Mittelmeer auf einer Insel der Biodiversität und mit Klimabedingungen, welche von bissigen Winden bis hin zu sehr trockenen Sommermonaten reichen. Wir präsentieren Ihnen reife Weine von unseren besten Trauben aus gesundem Lesegut. Und auch die Umgebung findet sich in unseren Weinen , der typische Kräuterduft der Südfranzosen: die «Garrigue».


Albus

Unsere weisse Assemblage aus den ortstypischen Rebsorten Bourboulenc und Grenache Blanc. Aromen von Zitrusfrüchten, weissen Blüten und Garrigue-Würzkräutern. Im Gaumen ausgewogen, geradlinig und frisch. Das Wort «Albus» stammt aus dem Lateinischen und bedeutet «weiss».

Durchschnittsalter der Reben: 20 Jahre

Ausbau: Stahltank, ohne Säureabbau

Mariage: Austern, Muscheln, gebratener Fisch, leichte Pastete

Optimale Trinkreife: Bis drei Jahre nach der Ernte

Roxanne

 

Unsere weisse Topselektion hat ihren Namen vom gleichnamigen Song der britischen Popband «The Police»: eine Cuvée aus Roussanne, Grenache blanc und Bourboulenc. Reife und komplexe Aromatik mit Noten von Zitrusfrüchten, Vanille, kandierten Orangen, frischen Kräutern und Gewürzen. Im Gaumen vielschichtig strukturiert und gehaltvoll, getragen von einer saftigen Säure. Unterstützende Aromen vom Holzausbau. Langer Nachklang.

Durchschnittsalter der Reben: 30 Jahre

Ausbau: Vergoren und ausgebaut in Barriques (6 Monate), davon 70% neues Holz. Kein Säureabbau

Mariage: Hummer, Carpaccio von Lachs oder Thunfisch, Terrinen und Pasteten

Optimale Trinkreife: Bis sechs Jahre nach der Ernte

Sarriette

Klassischer Rosé, gekeltert mittels einer kurzen Maischestandzeit aus traditionellen La-Clape-Sorten wie Syrah und Grenache. Aromen von roten Beeren, dazu Noten von Mandeln, Brotgebäck und Kräutern. Im Gaumen gut strukturiert und kernig. Wirkt in seiner trockenen aber doch sehr ausgewogenen Art überaus erfrischend, lebhaft und bekömmlich. «Sarriette» ist übrigens der französische Begriff für Bohnenkraut, dieses wächst als Teil der Garrigue in La Clape.

Durchschnittsalter der Reben: 20 Jahre

Ausbau: Kurze Maischestandzeit, Vergärung und Ausbau in Inoxtanks

Mariage: gegrillter Fisch, Bouillabaisse, Paella, Gemüse-Risotto und asiatische Gerichte wie Sushi

Optimale Trinkreife: Bis drei Jahre nach der Ernte

 

Champs Rouge

Eine rote Cuvée, benannt nach einer bestimmten Parzelle auf Château Laquirou, aus den südfranzösischen Rebsorten Syrah, Grenache, Mourvèdre und Carignan. Aromen von roten Beeren und Garrigue- Kräutern. Dazu eine Spur von Leder, Lakritze und Unterholz, aber auch mineralische Noten. Im Gaumen bekömmlich und lebendig, mit präsentem Gerbstoff und erfrischender, gut eingebundener Säure. Ein wahrer Schmeichler.

Durchschnittsalter der Reben: 30 Jahre

Ausbau: In Inoxtanks und teilweise in Barriques

Mariage: Cassoulet und andere Eintopfgerichte, Fleisch vom Grill, Pasta

Optimale Trinkreife: Bis vier Jahre nach der Ernte

Ausines

Eine ausgezeichnete Cuvée aus Syrah (80 Prozent), Carignan und Grenache von ausgewählten Parzellen mit alten Reben. Aromen von dunklen Waldbeeren und Kirschen, dazu etwas Lakritze, Pfeffer, Tabak und Waldboden. Auch ausgesprochen mineralische Noten, beispielsweise Graphit. Im Gaumen kraftvoll, würzig, fruchtbetont und vielschichtig strukturiert. Gut gestützt von reifen Tanninen und einer saftigen Säure. «Ausines» ist der okzitanische Begriff für die Steineiche, von denen einige mächtige, über 200-jährige Exemplare auf Château Laquirou wurzeln.

Durchschnittsalter der Reben: 50 Jahre

Ausbau: Während acht bis zehn Monaten in Barriques gereift, davon 30% neues Holz

Mariage: Wildgerichte, Rindfleisch, Linsen, Pilzragout, gereifter Rohmilchkäse, dunkle Schokolade mit mind. 70% Kakaoanteil

Optimale Trinkreife: Bis sechs Jahre nach der Ernte

 

Topwein des Gutes
Aureus Prestige

Für unseren Flagschiff-Wein, den «Aureus Prestige», ist nur das Beste gut genug. Bedeutet: Wir nehmen eine zweifachen Selektion vor. Erstens werden nur Trauben von sehr alten Reben verwendet, die in den besten Lagen, den sogenannten «Coteaux», wurzeln. Zweitens werden für diese Cuvée aus Syrah (80 Prozent), Grenache und Carignan lediglich jene drei oder vier Barriques ausgewählt, deren Weine sich am besten entwickelt haben. Aromen von roten und dunklen Beeren, unterlegt von edlen Würz- und Kräuternoten. Im Gaumen konzentriert, mit viel Fruchtfülle, feinkörnigem Tannin und reifer Säure. Langanhaltend.

Durchschnittsalter der Reben: 50 Jahre

Ausbau: Während 12 bis 18 Monaten in neuen Barriques aus französischer Eiche gereift

Mariage: Würziges Sisteron-Lamm, Chateaubriand (Doppellendensteak), Hasenrücken, Pilzragout, gereifter Rohmilchkäse

Optimale Trinkreife: Bis acht Jahre nach der Ernte